CDU will Flächen im Amtsgericht für ein neues Kulturzentrum mieten

29.03.2018

Die Verwaltung soll prüfen, ob die Möglichkeit besteht, das 1.OG im Amtsgerichtsgebäude anzumieten, um dort ein Kulturzentrum einzurichten.

„Die Verwaltung sollte bei der Landesregierung (GMSH) anfragen, ob und zu welchen Bedingungen die Möglichkeit besteht, das 1.Obergeschoß im Amtsgerichtsgebäude durch die Stadt Bad Schwartau anzumieten, um in diesen Räumen ein Kulturzentrum, bestehend aus Museumsflächen und einem Bereich für Theateraufführungen, einzurichten. Bei positivem Bescheid könnte sich der dann neu eingestellte Kulturmanager in Bad Schwartau der Aufgabe widmen, das schönste Gebäude der Stadt, bereits vor einem möglichen Ankauf durch die Stadt Bad Schwartau, wieder der Öffentlichkeit zugänglich zu machen“, erklärt der CDU Ortsvorsitzende, Frank Schumacher.

CDU-Kandidat und Vorsitzender des Museums-Fördervereins, Dietrich Klindwort ergänzt dazu, “Mit dem Förderverein Städtisches Museum der Stadt Bad Schwartau als künstlerisches Zentrum e.V. und den entsprechenden Bühnenbetreibern ist diese Möglichkeit bereits vorgeprüft worden. Ein grobes Raumkonzept wurde erstellt, das müsste passen. Wir unterstützen diesen Vorschlag sehr.“

Die aktuelle Situation des Museums in Bad Schwartau wurde in den letzten Wochen hinlänglich beschrieben. Es ist geschlossen, die Ausstellungsstücke sind eingepackt und der Museumsleiter geht am 31. März in den Ruhestand.
Auch der Streit darüber, wer denn nun für diese Lage verantwortlich ist, ist nicht wirklich vorwärts gerichtet. Die Stadtverordnetenversammlung hat daher die Wiederbesetzungssperre für die Stelle des Museumsleiters, welche nun mit weiteren Aufgaben versehen, Kulturmanager heißen soll, aufgehoben. Die Stelle kann jetzt ausgeschrieben und wiederbesetzt werden. Zur Auswahl des neu zu besetzenden Kulturmanagers sollte aufgrund der großen Öffentlichkeitswirkung eine Findungskommission mit zumindest einer unabhängigen Fachpersönlichkeit eingerichtet werden.

„Wir wollen mit dem neuen Kulturmanager auch ein neues Museumskonzept, möglichst mit dem Standort Amtsgerichtsgebäude entwickeln“, so der Ortsvorsitzender der CDU Bad Schwartau

Laut Auskunft der Landesregierung vom 6.4.2017 ist der Verkauf des Gebäudes erst nach Nutzungsende, frühestens im Jahr 2020 möglich (wahrscheinlich wird es eher später werden).
Die Möglichkeit der Anmietung von nicht benötigten Flächen im Rahmen der aktuellen Nutzung als Aktenlager könnte aber gegeben sein.

Dies würde sicher auch zu einer Steigerung der Attraktivität des Museums und zu einer weiteren Belebung der Bad Schwartauer Innenstadt führen.